Hubertusmesse am 01.November 2014 in der  Ev.-luth. Kirche

 „Zum guten Hirten“ in Schneeren

 

Beginn 18:00 Uhr

 

Im November wird traditionell der Hubertustag begangen, der oft mit einem besonderen Gottesdienst verbunden zu Ehren des hl. Hubertus gefeiert wird, der Hubertusmesse.

 

Der Hegering 7 der Jägerschaft Neustadt unter Leitung von Ulrich Gottschalk bereitet die Messe gestalterisch vor. Das Jagdhorn Bläsercorps der Jägerschaft Neustadt unter Leitung von Matthias Höhn begleitet die Messe mit Jagdlichen Klängen.

 

 

 

Die Hubertusmesse ist eine Instrumental erklingende Messe. Sie wird jährlich zu Ehren Gottes und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich gehalten. Der Überlieferung nach war Hubertus als junger Edelmann ein leidenschaftlich ausschweifender Jäger, der die Erlegung des Wildes als Selbstzweck sah. Später erkannte Hubertus in allen Wesen Geschöpfe göttlichen Ursprungs und hat sich deshalb hegend und pflegend für sie verwandt. Diese Grundhaltung der "Achtung vor dem Geschöpf" ging als Waidgerechtigkeit in die Verhaltensgrundsätze der deutschen Jägerschaft ein.


 

 

Bilder der Hubertusmesse am 01.11.2014

Bildrechte: Dagmar Mohrhoff

200 Besucher bei Hubertusmesse  der Jägerschaft in Schneeren

 

Am Samstag, den 01.11.2014 hatte die Jägerschaft Neustadt ihre Mitglieder und Gäste zur feierlichen Hubertusmesse in die Kirche „zum guten Hirten“ nach Schneeren eingeladen. Auch im Altarraum begleiteten an vielen Stellen der Kirche Wildtiere wie Hase, Dachs und Rehwild in herbstlichen Arrangements aus Wald und Flur diesen Gottesdienst zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger, dem Heiligen Hubertus.

Ulrich Gottschalk war mit dem Hegering 7 der Jägerschaft in diesem Jahr verantwortlicher Ausrichter der Messe und hatte einen wundervollen Rahmen geschaffen in der Ausstattung der Kirche. 

Eine Hubertusmesse ist immer ein Ereignis und hat über die Jahre nichts von ihrer speziellen Anziehungskraft unter Jägern und der Bevölkerung verloren. Vor der Kirche bei Fackelschein empfingen die Jagdhornbläser der Jägerschaft Neustadt unter Leitung von Matthias Höhn die Besucher. Im Verlauf des Gottesdienstes war es für alle Besucher wieder ein besonderes Erlebnis, dem Klang der Parforcehörner des Bläsercorps Hubertus Hannover zu lauschen.  

Die Verbundenheit der Jäger zur Natur und gelebtem Naturschutz wird mit diesem Gottesdienst in jedem Jahr wieder beschworen. Jagd ist gelebter Naturschutz und dieser traditionelle Rahmen erinnert jeden Jäger daran, welch hohes Maß an Verantwortung er gegenüber der Schöpfung hat.

<< Neues Textfeld >>